Die Lauftherapie-Seite
Hier erfahren Sie alles über das

Einstieg in den Gesundheitssport
_____Das Deutsche Lauftherapiezentrum
Dauerlauf ist gut für die Seele

Lauftherapie in Karlsruhe
Anmeldeformular
Physiotherapie Frank Schmelcher
Reinhard Mussler

::: Kontakt/Impressum
 

Das Deutsche Lauftherapiezentrum e.V. (DLZ)

Homepage: www.lauftherapiezentrum.de

DLZ-Geschäftsstelle
An der Jordanquelle 22
33175 Bad Lippspringe
Tel. (0 52 52) 93 06 84
Fax (0 52 52) 93 58 93
 


Im März 1988 als Zentrum für Lauftherapie e.V. von Dr. Alexander Weber, Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität GH Paderborn, ins Leben gerufen. Seit Juli 1990 "Deutsches Lauftherapiezentrum e.V." (DLZ).
Die ausdauernde Bewegung nimmt bei den Bemühungen des Menschen nach körperlichem und geistig-seelischem Wohlbefinden einen zentralen Platz ein. Auf der Grundlage wissenschaftlich gesichertem Wissens fördert das DLZ insbesondere die therapeutischen Möglichkeiten des Laufens in Theorie und Praxis.

Die wichtigsten Aufgaben und Ziele:

1. Organisation und Betreuung von praktischen Lauftherapie-Kursen

Laufgruppe mit Alexander Weber (2.v.r.)Seit 1988 wurden im Schnitt jährlich 18 Lauftherapie-Kurse durchgeführt. Weit über 2000 Personen haben an den LT-Kursen teilgenommen. Die Kursleiter/innen sind vom DLZ diplomierte Lauftherapeuten. DLZ-Lauftherapiekurse erstrecken sich über einen Zeitraum von 3 Monaten und finden 2x wöchentlch statt. 3 Kursabschnitte pro Jahr: Winter, Frühjahr, Herbst.

2. Aus- und Weiterbildung von Lauftherapeuten und Lauftherapeutinnen

Die Aus- und Weiterbildung zum Lauftherapeuten soll Grundlagen und relevante Forschungsergebnisse der Lauftherapie bereitstellen. Sie soll dem Auszubildenden die erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten, Einsichten und Methoden für den Bereich der Lauftherapie vermitteln. Ihr Ziel ist die Befähigung zu verantwortlichem lauftherapeutischen Handeln.

So gestaltet sich die 1 1/2jährige Aus- und Weiterbildung:
Jeweils 1 mal im Monat - und an 14 Monaten insgesamt - findet von Freitagabend bis Sonntagmittag Kurs-Unterricht statt. Zusätzlich müssen ein 6-tägiges Kompaktseminar und Hospitationsstunden in der Praktischen Lauftherapie belegt werden. Daneben Projektarbeit und Einzelberatung.angehende Lauftherapeuten beim Unterricht

Diplom zum(r) Lauftherapeuten(in) (DLZ) nach bestandener schriftlicher und mündlicher Abschlußprüfung

Bisher wurden 7 Aus- und Weiterbildungskurse durchgeführt. Dabei erwarben über 100 Absolventinnen/Absolventen das DLZ-Diplom zum (zur) Lauftherapeut(in).
 
3. Förderung der Lauftherapie durch Seminare, Workshops, Symposien und Informationsmedien

Das DLZ gibt für seine Mitglieder sowie für Interessenten die Zeitschrift DLZ-Rundschau heraus. Diese erscheint zweimal jährlich und ist für Mitglieder kostenlos. In der DLZ-Rundschau werden vornehmlich Beiträge veröffentlicht, die zum Ziel haben, den aktiven Lebensstil und eine gesunde Lebensführung zu fördern. Ferner organisiert das DLZ Fortbildungsmöglichkeiten in Form von Tagungen, Symposien, Workshops und Vorträgen.
 

Die Idee der Lauftherapie:

Was ist Lauftherapie? DLZ-Dozenten einigten sich auf folgende Definition:
"Lauftherapie ist ein ganzheitlicher, unspezifischer Weg zur Prophylaxe und Behandlung von Beeinträchtigungen im physischen und psychischen Bereich" (1993).

Der Mensch strebt nach einem Gleichgewicht zwischen Körper, Seele und Geist. Körperliches und geistiges Unwohlsein, bis hin zu ernsten Erkrankungen, entspringt häufig einem Ungleichgewicht zwischen diesen Bereichen.
Lauftherapie ist eine Möglichkeit, Kräfte zu schöpfen, die den einzelnen Menschen befähigen, selbst an der Herstellung dieses Gleichgewichts aktiv mitzuarbeiten.
Lauftherapie beinhaltet, daß der langsame Dauerlauf als Mittel einer zielgerichteten Therapie eingesetzt wird, häufig in Verbindung mit anderen Therapieformen. Die Lauftherapie wird von professionell ausgebildeten Lauftherapeuten geleitet und unter therapeutischer Zielsetzung angewandt. Dies unterscheidet sie wesentlich von anderen Formen des Laufens. In der Lauftherapie wird das "sanfte" aerobische Laufen individuell dosiert und vom Lauftherapeuten kontrolliert.

Als erfolgreich erwies sich die Lauftherapie bei folgenden Beeinträchtigungen:
  • Bewegungsmangel
  • Vitalitätsschwäche / Müdigkeit
  • Nervosität / Unruhe / Schlafprobleme
  • leichtere Formen von Angst und Depression
  • Suchtprobleme
  • Eß- und Gewichtsprobleme, Fettstoffwechselprobleme
  • Darmträgheit / Verstopfung
  • bestimmte Formen von Kopfschmerzen, Migräne
  • zu hoher Puls, Blutdruck
  • Rückenschmerzen, Verspannungen
  • Kurzatmigkeit
  • mangelndes Selbstwertgefühl, geringe Selbstachtung
  • gestörtes seelisches Gleichgewicht
  • andere Streßformen

Das Deutsche Lauftherapiezentrum (DLZ) ist gemeinnützig und unabhängig. Es verfolgt seine Ziele frei von wirtschaftlichen und politischen Interessen. Das DLZ ist rechtlich ein eingetragener Verein mit Sitz in Bad Lippspringe.

Der Vorstand des DLZ:

1. Vorsitzender:  
2. Vorsitzender:
Schatzmeister:
Schriftführer:
Bes. Aufgaben:
Prof. Dr. Alexander Weber
Dr. med. Rudolf Lubek
Peter Clare
Dr. med. Richard Ammenwerth
Dorothea Hergarten

Sie können das DLZ fördern:

Spenden! Das DLZ ist ein eingetragener Verein, der dem Gemeinwohl dient. Laut Bescheid des FA Paderborn vom 19.10.1993 (St.Nr. 339/176/3327) ist das DLZ berechtigt, für steuerliche Zwecke Spendenbescheinigungen auszustellen. Ebenso sind Mitgliedsbeiträge wie Spenden abziehbar.
Die Kontonummer des DLZ lautet: 16 000 937, Sparkasse Paderborn, BLZ 472 501 01
 


Quelle: Broschüre DLZ, Paderborn